Nachhaltigkeit: Herausragende Leistung von unabhängiger Rating Agentur bescheinigt

Nachhaltigkeit ist für Pfleiderer ein zentrales Thema, das wir mit strategischem Nachdruck vorantreiben. Wichtig ist uns dabei, dass alle getroffenen Maßnahmen über Zertifikate oder Rankings nachvollziehbar und in ihrer Wirkung belegbar sind. Jetzt haben wir erneut eine wichtige Bestätigung bekommen. Mit einer sehr guten Bewertung von Sustainalytics wurde bescheinigt, dass wir beim Thema Nachhaltigkeit einer der Champions in der europäischen Baustoffindustrie sind.

Mit „geringem Risiko“ auf Anhieb Platz 3 erobert

Seit 1992 bewertet Sustainalytics auch deutsche Unternehmen hinsichtlich ihrer ESG-Risiken. ESG steht dabei für Umwelt-, Sozial- und Unternehmensführung (oder im Englischen: Environmental, Social and Governance). Dieses Trio bildet die Kriterien, die sich als Beurteilung von Nachhaltigkeit in Unternehmen durchgesetzt haben. Für das Rating definiert Sustainalytics zunächst die ESG-Risiken, die für die jeweilige Branche relevant sind, und prüft im nächsten Schritt, wie gut ein Unternehmen diese branchenspezifischen Risiken identifiziert hat und diese managt. Im Falle von Pfleiderer lautet das positive Urteil „geringes Risiko“ und ist das Ergebnis aus einem als „medium“ eingestuften Branchenrisiko und dessen als „strong“ bewerteten Management.

Sustainalytics gratuliert zu diesem außergewöhnlichen Ergebnis, das gerade bei Unternehmen, die sich zum ersten Mal an dem Ranking beteiligen, äußerst selten sei. Es bekräftige Pfleiderers Bekenntnis, ESG-Aspekte als Leitlinie des Handelns anzusehen und Nachhaltigkeit groß zu schreiben. Bei insgesamt 135 betrachteten Unternehmen der Branche erreichte Pfleiderer Platz 3. „Nachhaltigkeit ist in allen Facetten des unternehmerischen Handelns für unser Selbstverständnis und unsere Strategie von zentraler Bedeutung“, betont Dr. Boris Gorella, Vorsitzender der Geschäftsführung und CEO von Pfleiderer. „Wir freuen uns sehr über das ausgezeichnete Rating, das unser hohes Engagement in diesem Feld in den letzten Jahren unterstreicht.“

Positives Rating ist Resultat konsequenter Strategie

Erreicht wurde dieser Meilenstein durch eine gezielte, umfassende und abgestimmte Strategie nicht zuletzt zur Reduzierung der CO2 -Emissionen, die Pfleiderer seit vielen Jahren umsetzt – und die weiter ausgebaut wird, wie Dr. Frank Herrmann, operativ verantwortlicher Geschäftsführer (COO) bei Pfleiderer betont: „Dieses außergewöhnliche Abschneiden beim ersten Mal macht uns sehr Stolz, ist Ansporn und Verpflichtung zugleich, den eingeschlagenen Weg weiter zu beschreiten. Das Ziel der Klimaneutralität aber auch Einhaltung hoher sozialer Standards und Verpflichtung zu verantwortungsvoller Unternehmensführung begleitet unser Wirtschaften.“

Festgeschrieben sind die anspruchsvollen Ziele in unserem ESG-Framework. Im Bereich Werkstoffe verpflichten wir uns, den Anteil des verwendeten Recyclingholzes von 40 % im Jahr 2020 auf 50 % in 2025 zu erhöhen, das eingesetzte Durchforstungs- und Restholz ausschließlich von Lieferanten zu beziehen, die nachweislich nach den Richtlinien von FSC®- oder PEFC arbeiten und mindestens 10 % der Spanplatten (nach Volumen) unter Verwendung von Bioharzen zu fertigen.

Im Bereich „Klima“ setzen wir auf ambitionierte kurz- und mittelfristige Reduktionsziele für Treibhausgase, mit deren Erreichung die Umstellung zur Klimaneutralität gelingen soll. Die Scope-1- und Scope-2-Treibhausgasemissionen aus eigener Energieerzeugung und -bezug sollen dabei um 21 % bis 2025 sinken, womit wir unserer Verpflichtung zur Erreichung des 1,5 Grad Ziels des Pariser Klimaabkommens nachkommt. Darüber hinaus streben wir eine Reduzierung der Treibhausgase-Bilanz der hergestellten Produkte im Zusammenhang mit zugekauften chemischen Produkten um 21 % bis 2025 an (Scope 3). Und nicht zuletzt setzen wir im Bereich „Menschen“ hohe Zielanforderungen an Arbeitsschutz, Diversität und Weiterbildung seiner Mitarbeiter.

„Unsere Kunden, Mitarbeitende und übrigen Stakeholder können sich sicher sein, dass sie mit uns einen visionären zukunftsorientierten Partner haben“, so Pfleiderer-Chef Gorella. „Das gilt für eine belegbare Nachhaltigkeit, aber auch für unsere anderen Qualitäten: für den Kundenfokus, die hohe Qualität und für innovative Produkte, die in der Branche Maßstäbe setzen – und die auch wiederum auf das Thema Nachhaltigkeit einzahlen.“

Dr. Boris Gorella

CEO

 

Weitere Informationen

Für weitere Informationen zum Thema Nachhaltigkeit und ESG bei Pfleiderer besuchen Sie gernre unseren Nachhaltigkeitsbereich der Website.

Jetzt mehr zu Nachhaltigkeit und ESG bei Pfleiderer erfahren