Anwendungsgebiete

Möbel- und Innenausbau

Produkteigenschaften

Dekor- und Strukturvielfalt
Antimikrobiell
Lebensmittelecht
Tragend - besonders hohe Biegefestigkeit

Anwendungsgebiete

Möbel- und Innenausbau, Bühnen- und Kulissenbau, Regalsysteme, Möbel, Möbel-Fachböden, Doppelböden.

Zertifikate

FSC®-Qualität erhältlich

Die FSC-Warenzeichen auf Holz und Holzprodukten stehen weltweit für Transparenz und Glaubwürdigkeit. Sie gewährleisten, dass Menschen und Natur fair und verantwortungsvoll behandelt werden und sind weltweit auf einer stetig wachsenden Produktpalette zu finden.

PEFC™-Qualität erhältlich

PEFC ist die größte Institution zur Sicherstellung und Vermarktung nachhaltiger Waldbewirtschaftung durch ein unabhängiges Zertifizierungssystem. Holz und Holzprodukte mit dem PEFC-Siegel stammen nachweislich aus ökologisch, ökonomisch und sozial nachhaltiger Forstwirtschaft

Produktquerschnitt

Formate

Länge (mm)Breite (mm)Gesamtdicke (mm)Strukturen
2.800 2.100 16 | 19 | 22 | 25 AH | FM | LI | ML | MO | MP | NH | NW | RU | SD | SM | SX | VV
5.600 2.100 16 | 19 | 22 | 25 AH | FM | LI | ML | MO | MP | NH | RU | SD | SM | SX | VV

Verfügbare Strukturen

Produkteigenschaften

Produktnorm

  • EN 14322

Trägermaterial

  • PremiumBoard MFP Hybrid
  • Bei PremiumBoard MFP Hybrid handelt es sich um eine Kombination aus PremiumBoard MFP als Mittellage und HDF-Platte als Deckschicht mit einer Dicke von 2 mm, welche auch beidseitig beschichtbar ist. Die Verklebung zwischen MFP und HDF erfolgt mittels PVAC-Leim (D4-Leim). Diese Hybrid-Holzwerkstoffplatte eignet sich aufgrund ihrer isotropen Biegefestigkeit, ihrer sehr hohen Schraubenauszugsfestigkeit und ihres guten Stehvermögens vor allem für Anwendungen, bei denen es auf Stabilität und Belastbarkeit ankommt.

Brandverhalten

  • Nicht klassifiziert

Formaldehydemissionsklasse

  • E1 E05

Antimikrobielle Wirkung

  • Oberfläche mit antimikrobieller Wirkung für den Innenausbau - Prüfmethodik JIS Z 2801 / ISO 22196

Produktsicherheit

  • Dieses Produkt stellt gemäß REACH-Verordnung EG 1907/2006 ein Erzeugnis dar und unterliegt nach Artikel 7 nicht der Registrierungspflicht.
  • Die Oberfläche ist physiologisch unbedenklich und gemäß Verordnung (EU) Nr. 10/2011 für den Kontakt mit Lebensmitteln zugelassen.

Besonderheiten

  • Strukturen LI / ML: Verfügbares Dekorprogramm auf Anfrage

Produkthandhabung

Verarbeitung

  • Mit hartmetallbestückten Werkzeugen auf herkömmlichen Holzbearbeitungsmaschinen bearbeitbar.

Bekantung

  • Geeignet sind Dick- und Dünnkanten.
  • Zur Kantenklebung werden EVA- und PUR-Hotmelts empfohlen.

Beschlagtechnologie

  • Verwendbar sind unter Zuhilfenahme der Flächen- bzw. Beschlageinklebung mit PUR-Klebesystemen sowohl Direktbefestigungsschrauben mit Spezialgewinde als auch handelsübliche Produkte für den Möbelbau.

Einbau und Montage

  • Vor der Verarbeitung und Montage ist eine ausreichende Konditionierung erforderlich. Die Räumlichkeiten selbst sind dabei entsprechend der späteren Nutzung zu klimatisieren.
  • Achten Sie bitte grundsätzlich auf eine fachgerechte Verarbeitung und Montage gemäß des aktuellen Stands der Technik.

Lagerung, Handhabung und Transport

  • Auf ebenen, vollflächigen Unterlagen (z.B. Paletten), vor Nässe geschützt in trockenen, belüfteten Räumen. Freilager oder so genannte Flugdächer sind nicht geeignet.
  • Bitte beachten Sie, dass jede unsachgemäße Lagerung, unabhängig von ihrer Dauer, irreversiblen Verzug verursachen kann.
  • Fremdkörper und scheuernde Verunreinigungen im Plattenstapel können zu Eindrücken und Beschädigungen der Oberfläche führen.
  • Beim Transport von Plattenstapeln sind ausreichend große und stabile Unterlagen, z.B. Paletten, zu verwenden. Die Platten im Stapel müssen gegen Verrutschen gesichert sein.
  • Die Platten dürfen nicht gegeneinander verschoben und übereinander gezogen werden; sie sollten von Hand oder mit Saughebern einzeln angehoben werden.
  • Vor Luftfeuchtigkeit und Nässeeinwirkung schützen.
  • Zum Schutz der hochwertigen Oberflächen liefert Pfleiderer die lackierten Flächen mit einer Schutzfolie aus. Diese Schutzfolie ist schnellstmöglich nach Verarbeitung – spätestens aber nach 6 Monaten nach Auslieferung – zu entfernen um die rückstandsfreie Entfernung der Folie zu gewährleisten. Zudem dürfen folierte Platten nicht der direkten Sonnenstrahlung (UV-Strahlung) ausgesetzt werden.

Arbeits- und Gesundheitsschutz

  • Bitte tragen Sie die für die jeweilige Tätigkeit erforderliche persönliche Schutzausrüstung (PSA).

Reinigung und Pflege

  • Die Säuberung der Oberfläche kann mit Wasser und schonenden Reinigungsmitteln erfolgen.
  • Reinigungsmittel, Tücher und Schwämme, die scheuernde Bestandteile beinhalten, sind unbedingt zu vermeiden.
  • Zur Beseitigung hartnäckiger Verschmutzungen können handelsübliche Reiniger, die für Kunststoffoberflächen geeignet sind, verwendet werden. Vor dem ersten Gebrauch empfiehlt sich ein Test an einer nicht sichtbaren Stelle.

Entsorgung

  • Es empfiehlt sich eine stoffliche oder energetische Verwertung in dafür nach Bundes-Immissionsschutzgesetz genehmigten Anlagen.
  • Abfälle dürfen aufgrund ihres hohen organischen Anteils einer Deponierung nicht zugeführt werden.
  • Die rechtlichen Grundlagen für die Entsorgung des Materials entnehmen Sie bitte der "Verordnung über Anforderungen an die Verwertung und Beseitigung von Altholz, AltholzV - Altholzverordnung".

Broschüren

Sie möchten mehr erfahren?

Dann kontaktieren Sie uns gerne. Wir sind für Sie da.