Nach einer gründlichen Überprüfung der umfassenden ESG-Rahmenbedingungen von Pfleiderer ermittelte Sustainalytics einen Wert von 13,1 für das nicht gemanagte Risiko aller wesentlichen ESG-Themen, die die langfristige Performance des Unternehmens beeinflussen. Damit liegt Pfleiderer solide in der Kategorie "geringes Risiko" auf der Bewertungsskala.

Mit diesem hervorragenden Ergebnis belegt Pfleiderer Platz 3 unter den 135 von Sustainalytics bewerteten Unternehmen der Bauproduktbranche. Unter den mehr als 14.000 Unternehmen weltweit, die derzeit von Sustainalytics bewertet werden, befindet sich das Unternehmen ebenfalls unter den obersten 6%.

"Wir sind stolz auf diese sehr guten Ergebnisse für unser erstes ESG-Rating durch Sustainalytics. Das Ergebnis ist eine klare Anerkennung unserer Bemühungen, eine Kreislaufwirtschaft zu fördern, die seit vielen Jahrzehnten im Mittelpunkt unseres Geschäfts steht, sowie ein CO2-neutrales Unternehmen zu werden", sagte Dr. Mani Herold, CFO des Pfleiderer Konzerns.

Die ESG-Risiko-Ratings von Sustainalytics sollen Investoren dabei helfen, finanziell wesentliche ESG-Risiken in ihren Portfoliounternehmen zu identifizieren und zu verstehen, wie diese Risiken die Performance beeinflussen könnten. Die ESG-Risiko-Ratings von Sustainalytics messen, wie gut Unternehmen die für ihr Geschäft wichtigsten ökologischen, sozialen und Governance-Themen proaktiv managen. Auf der Grundlage einer strukturierten, objektiven und transparenten Methodik liefern die ESG-Ratings eine Bewertung der Fähigkeit von Unternehmen, Risiken zu mindern und Chancen zu nutzen.