Zukunft braucht Nachhaltigkeit

„Unserer Verantwortung für Mensch, Umwelt und Ressourcen werden wir auf vielfältige Weise gerecht. Dazu überprüfen und verbessern wir kontinuierlich die Effizienz, Aktualität und Umsetzung unseres komplexen Nachhaltigkeits- und Umweltmanagements.“

Dr. Frank Herrmann

Chief Operating Officer, Pfleiderer Group

Verändertes Verbraucher-Bewusstsein

Nachhaltiges Denken wird angesichts zunehmender Rohstoffknappheit, des Raubbaus an der Natur und der Folgen des Klimawandels immer mehr zu einer Überlebensfrage für unsere gesamte Zivilisation.

Die aktuellen Entwicklungen haben auch in der Öffentlichkeit ein Umdenken bewirkt: Viele Menschen sind für Umweltfragen sensibler geworden und streben danach, ihren Alltag nachhaltiger zu gestalten. Dieses neue gesellschaftliche Bewusstsein generiert eine wachsende Nachfrage bei nachhaltig produzierten Gütern, der wir als Unternehmen gerne Rechnung tragen.

Nachhaltigkeit bestimmt unser ganzes Handeln

Seit seinen Anfängen setzt Pfleiderer ganz auf den nachwachsenden, natürlichen und gesunden Werkstoff Holz. Nachhaltiges Denken spielt demnach schon immer eine tragende Rolle in der Pfleiderer Unternehmensphilosophie. Nachhaltigkeit ist Teil unseres hohen Qualitätsanspruches und damit auch fest in unseren kontinuierlichen Verbesserungsprozess mit eingebunden.

Wir möchten, dass unsere Kunden sich mit gutem Gewissen auf die hochwertigen Produkte und Leistungen von Pfleiderer verlassen können. Deshalb legen wir die Messlatte für die gemeinsamen Standards mit unseren Partnern sehr hoch. Von der Herkunft des Rohstoffes Holz über die umweltfreundliche Verarbeitung bis hin zu Transport und Wiederverwertung schlagen sich diese Grundsätze konsequent in allen Unternehmensbereichen nieder.

Rohstoffe aus nachhaltiger Produktion

Nachhaltigkeit und umweltbewusstes Handeln beginnt bei Pfleiderer bereits beim Einkauf des wertvollen Rohstoffes Holz. Hier gelten strengste Auswahlkriterien, und wir verarbeiten ausnahmslos Material aus nachhaltiger Forstwirtschaft.

Kreislaufwirtschaft als nachhaltiges Zukunftsmodell

Mit dem gewachsenen Umweltbewusstsein gewinnt auch die Forderung nach einer ganzheitlich ausgerichteten Kreislaufwirtschaft („Circular Economy“) immer mehr an Bedeutung. Pfleiderer stellt sich auch hier seiner unternehmerischen Verantwortung und arbeitet bereits seit Jahren daran, seine Produktionsprozesse an allen Standorten als regeneratives System anzulegen und laufend zu optimieren. Unsere Ziele sind dabei:
 

  • Reduzierung von Ressourcen- und Energieeinsatz
  • Vermeidung von Luft-, Wasser- und Bodenverschmutzungen
  • Verringerung von Emissionen und Abfallproduktion auf ein Minimum

Auf diese Weise wollen wir Materialund Energiekreisläufe mittelfristig noch effizienter gestalten und letztendlich schließen.

Forschung & Entwicklung im Dienst der Umwelt

Auch unsere internen Forschungsund Entwicklungsaktivitäten stehen ganz im Zeichen der Nachhaltigkeit. Ziel ist,
 

  • eine optimale Balance zwischen Ökologie und Ökonomie zu erreichen
  • den Holzverbrauch durch intelligente Recycling-Verfahren zu verringern
  • und gleichzeitig höchste, langlebige Produktqualität zu gewährleisten

Langer Produktlebenszyklus und umfassende Wiederverwertung

Der Rohstoff Holz bietet mit seiner Langlebigkeit und sinnvollen Wiederverwertungsstrategien die idealen Voraussetzungen für die Etablierung eines wirksamen Kreislaufwirtschaftssystems.

Mit innovativen Technologien und einem ausgeklügelten Recycling-Management gelingt es Pfleiderer, gemeinsam mit externen Partnern, aus wiederverwertetem Holz neue Produkte zu schaffen, die mühelos die höchsten Gesundheits- und Qualitäts-Standards erfüllen. Dazu ist es zunächst nötig, Fremdstoffe wie Metalle, Nichtmetalle, Kunststoffe, Sand und Steine vom Holz zu trennen. Durch sorgfältige Sortierung und Kontrollen stellen wir sicher, dass ausschließlich unbelastetes Altholz in die stoffliche Wiederverwertung gelangt. So garantiert Pfleiderer umweltfreundliche, gesunde und hochwertige Holzwerkstoffe – erstklassige Produkte auch im zweiten Lebenszyklus des grünen Rohstoffes.

„Ein wirksames Recycling- und Wiederverwertungs-Management liefert Pfleiderer damit auch zusätzliche Verkaufsargumente auf einem sich wandelnden Markt.“

Carsten Möser-Benz

Head of Wood Purchasing

Nachhaltigkeit in Produktion und Logistik

Als nachhaltig aufgestelltes Unternehmen strebt Pfleiderer in seinen Produktionsprozessen nach möglichst effizienter Energienutzung. Nebenprodukte wie Schleifstaub sowie Material, das für eine stoffliche Nutzung ungeeignet ist, führen wir in unseren firmeneigenen KraftWärme-Kopplungs-Anlagen in Neumarkt, Gütersloh und Baruth der thermischen Verwertung zu.

Die Energieanlagen, die hierbei zum Einsatz kommen, arbeiten ausschließlich mit Holz, das nicht mehr für den Werkstoffkreislauf geeignet ist – und das mit einem überdurchschnittlichen Wirkungsgrad, da wir als Holzwerkstoffhersteller über das gesamte Jahr Energie und Wärme benötigen und diese für die Trocknung der Späne sowie die Beheizung der Pressen nutzen können.

In der Logistik setzt Pfleiderer mit seiner umweltfreundlichen Flotte ebenfalls auf einen schonenden Umgang mit unseren Ressourcen. Alle Zugmaschinen unserer JURA Spedition entsprechen der sauberen und kraftstoffsparenden Abgasnorm Euro 6. Leerfahrten werden durch eine durchdachte Tourenplanung vermieden.

„Pfleiderer produziert hochwertige, individuelle Holzwerkstoffe nahezu energieautark und ohne Freisetzung von zusätzlichem CO2 – für Qualität mit bestem Gewissen!“

Olaf Maasjost

Leiter der KWK-Anlagen

Zertifizierungen: Sicherheit und Transparenz für unsere Kunden

Das Bekenntnis zu Nachhaltigkeit und Umweltschutz bekräftigt Pfleiderer durch lückenlose Zertifizierung aller Prozesse über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg. Denn wir legen Wert darauf, unsere Anstrengungen in Sachen NachhaltigkeitsManagement für Kunden und Partner so effizient wie möglich zu gestalten.

Die Umweltverträglichkeit unserer Produktionsmittel, Prozesse und verarbeiteten Stoffe ist für uns selbstverständlich. Bei der Herstellung von Span- und Faserplatten verzichten wir auf Konservierungsund Holzschutzmittel sowie organische Lösemittel.

Unser Umweltmanagementsystem ist nach DIN EN ISO 14001 und ISO 50001 zertifiziert. Wir gehören außerdem der Qualitätsgemeinschaft Holzwerkstoffe an und verfügen über Zertifizierungen nach PEFC™ und FSC®. Einen Überblick über sämtliche Zertifizierungen und Qualitätssiegel finden Sie auf der Seite Zertifizierungen.

Lesen Sie mehr über Nachhaltigkeit bei Pfleiderer

Diese Themen könnten auch für Sie von Interesse sein: