Im „Technik-Checker“ Camp sind zwölf Jungs aus Neumarkt und Umgebung bei der Verbundausbildung von Pfleiderer und FUCHS Europoles in die Welt der Technik eingetaucht. Die Schüler haben vier Tage ihrer Sommerferien genutzt, um sich mit der anstehenden Berufswahl auseinander zu setzen. Bei der heutigen Abschlussveranstaltung des Camps haben sie ihre selbstgebauten Werkstücke und ihr neues Wissen ihren Eltern vorgestellt.
Im Camp des Bildungswerks der Bayerischen Wirtschaft e. V. (bbw) und der bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeber (bayme vbm) haben die Zwölf- bis 14-Jährigen technische Ausbildungsberufe kennengelernt. Das Camp bot aber noch mehr: In gemeinsamen Aktionen wurden die sozialen Kompetenzen und das Bewusstsein für die eigenen Stärken und Schwächen gestärkt.
Anlässlich des Camps sagte Bertram Brossardt, Hauptgeschäftsführer der bayerischen Metall- und Arbeitgeberverbände bayme vbm: „Handwerkliche Begabung und Leidenschaft für die Technik – das fordern unsere Unternehmen von ihren Mitarbeitern. Darüber hinaus müssen Berufseinsteiger soziale und persönliche Kompetenzen wie zum Beispiel Teamfähigkeit mitbringen. Das Projekt ,Technik-Checker’ weckt Begeisterung für Technik, stärkt die Eigenverantwortung und leistet damit einen wichtigen Beitrag für die Berufsorientierung.“
„Das ,Technik-Checker’-Camp ist eine tolle Gelegenheit für uns, Jugendlichen aus der Region zu zeigen, wie abwechslungsreich und spannend technische Berufe sind – und wie es ist in einem modernen mittelständischen Unternehmen wie unserem zu arbeiten“, erklärte Tobias Klesel, Technischer Ausbildungsleiter bei Pfleiderer in Neumarkt.
Eine wichtige Erfahrung, das findet auch die angehende Maschinenbau-Studentin Lena Löken, eine der Betreuerinnen des Camps: „Die Jungs haben den kollegialen Umgang der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erlebt und selbst jede Menge Teamgeist entwickelt. Und sie haben gesehen, was die Azubis technisch schon alles drauf haben und wie selbstsicher sie sind. Das spornt natürlich an.“
 
Chancen in technischen Ausbildungsberufen 
Die Technik-Checker zeigen seit 2009 jungen Menschen Berufschancen in technischen Ausbildungsberufen auf. Hinter dem Projekt stehen das Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e.V. als Projektträger und die bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeber bayme vbm als Förderer. Das Camp ist eines von 16 Projekten und Angeboten der Bildungsinitiative Technik – Zukunft in Bayern 4.0. Das Ziel der Initiative: Kinder und Jugendliche für Technik zu begeistern.
Während der Camp-Woche sind die Technik-Checker in der Nähe des Unternehmens untergebracht. Nach Feierabend gibt es Spieleabende und Ausflüge. Die Teilnahme am Camp ist kostenfrei, nur die An- und Abreise müssen die Jugendlichen und ihre Eltern selbst organisieren.
 
Über Technik – Zukunft in Bayern 4.0 
Die Bildungsinitiative „Technik – Zukunft in Bayern 4.0“ verfolgt seit dem Jahr 2000 ein Ziel: Kinder und Jugendliche für Technik zu begeistern. In vielen Projekten – vom Kindergarten- und Schulalter bis zum Übergang in Ausbildung oder Studium – soll das Interesse der Teilnehmer*innen für technische, naturwissenschaftliche und digitale Zusammenhänge geweckt werden. Möglich machen das die bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeber bayme vbm (Hauptförderer) und ‚Wirtschaft im Dialog‘ im Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft (bbw) e. V. (Träger). Das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie fördert ebenfalls die Initiative. Weitere Informationen: www.tezba.de
 
Über das Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V. 
Das Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft (bbw) e. V. wurde 1969 von den Bayerischen Arbeitgeberverbänden gegründet und ist gemäß seiner Satzung im gesellschaftspolitischen Auftrag tätig. Die gemeinnützige Organisation ist heute eines der größten Bildungsunternehmen in Deutschland. Unter dem Dach des bbw e. V. sind 17 Bildungs-, Integrations- und Beratungsorganisationen mit rund 10.500 Mitarbeiter*innen tätig – vor allem in Bayern, aber auch bundesweit sowie international in 25 Ländern auf vier Kontinenten. Das bbw bietet sowohl frühkindliche Betreuung, Aus- und Weiterbildung für öffentliche Auftraggeber und Unternehmen als auch ein Studium an der Hochschule der Bayerischen Wirtschaft. Zum Portfolio gehören zudem Dienstleistungen wie Zeitarbeit und eine Transfergesellschaft.

Text: Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e.V.