Lutz Enning als Gast im neuen Podcast des Holzbau Netzwerk

Podcasts erobern aktuell die Medienwelt. Was früher noch als Hörbuch oftmals auf externen Datenträgern ab zu rufen war, ist heute ganz leicht und mit immer aktuellen Themen auf verschiedenen Onlineplattformen für jeden verfügbar.

Das Holzbau Netzwerk Deutschland

So beispielsweise auch zu vielen Themen rund um Holzwerkstoffe. Ein bekannter Podcast in diesem Themenbereich stammt beispielsweise von „Das Holzbau Netzwerk Deutschland“, das  sich der Förderung und der Verbesserung der Rahmenbedingungen für den Holzbau in Deutschland, der Schweiz und Österreich verschrieben hat. Dafür wurde eine Expertenplattform für Holzbauprojekte gegründet und der Informationsaustausch in Form von Veranstaltungen und Forschungsprojekten vorangetrieben.

Gelebte Kreislaufwirtschaft bei Pfleiderer

Auch Pfleiderer als Hersteller nachhaltiger Holzwerkstoffe ist Teil und Partner dieses Netzwerks, denn auch uns liegt Nachhaltigkeit und der Rohstoff Holz am Herzen. Lutz Enning, Vertriebsleiter Construction engagiert sich für eine gelebte Kreislaufwirtschaft, setzt sich für eine bessere Umwelt ein und möchte den nachhaltigen Holzbau in ganz Europa etablieren.

Die Kreislaufwirtschaft im Holzbau als Podcast

Als Gast im Podcast spricht Lutz Enning, mit dem Holzbau Netzwerk Deutschland genau über dieses Thema der Kreislaufwirtschaft im Holzbau. Holz wird als Rohstoff immer attraktiver – und das nicht nur für den Haus-, Möbel- und Innenausbau. Deshalb dürfte die nachhaltige Forstwirtschaft allein in den kommenden Jahrzehnten nicht mehr ausreichen, den enormen Bedarf, der in den unterschiedlichsten Industrien besteht, zu decken. Eine Lösung für dieses Dilemma bildet die Kaskadennutzung – das heißt, die Ressource Holz über mehrere Stufen hinweg von der Ernte bis hin zum Recycling und zur energetischen Nutzung mehrfach einzusetzen. Als Gast im Podcast spricht Lutz Enning, mit dem Holzbau Netzwerk Deutschland genau über dieses Thema der Kreislaufwirtschaft im Holzbau. Holz wird als Rohstoff immer attraktiver – und das nicht nur für den Haus-, Möbel- und Innenausbau. Deshalb dürfte die nachhaltige Forstwirtschaft allein in den kommenden Jahrzehnten nicht mehr ausreichen, den enormen Bedarf, der in den unterschiedlichsten Industrien besteht, zu decken. Eine Lösung für dieses Dilemma bildet die Kaskadennutzung – das heißt, die Ressource Holz über mehrere Stufen hinweg von der Ernte bis hin zum Recycling und zur energetischen Nutzung mehrfach einzusetzen.