Aktienkurse
Eröffnungsdatum:
Eröffnungskurs
Änderungen
Umsatz
Kurs MIN[PLN]
Kurs MAX[PLN]
Either the url or the structure of the file is wrong.
Pressemeldungen

Pfleiderer Group verzeichnete 2016 nachhaltige Rekord EBITDA-Marge von 15,5 %

Pfleiderer Group verzeichnete 2016 nachhaltige Rekord EBITDA-Marge von 15,5 %

Pfleiderer Group verzeichnete 2016 nachhaltige Rekord EBITDA-Marge von 15,5 %

  • Konsolidierter Konzernumsatz belief sich auf rund 960 Mio. Euro und lag leicht um 2,4 % unter dem Vorjahreswert
  • Rohertrag belief sich auf 252 Mio. Euro (bereinigt um Effekte aus der  Kaufpreisallokation von circa 29 Mio. Euro als Folge des Re-IPO und Änderungen in der Organisationsstruktur) und war damit um 3,4 % über Vorjahr
  • Nachhaltiges EBITDA der Gruppe (ausschließlich Sondereffekte) wuchs 2016 um 12,5 % auf rund 149 Mio. Euro
  • Nachhaltige EBITDA-Marge belief sich auf rund 15,5 % des Umsatzes
  • Net leverage ratio (Verhältnis von Netto-Finanzverbindlichkeiten zum nachhaltigen EBITDA) bei Faktor 1,6
  • Kostensynergien aus Projekt „ONE PFLEIDERER“ erreichte bereits 18 Mio. Euro bei einem Gesamtziel bis Ende 2018 von mehr als 30 Mio. Euro

Wrocław, 21. März 2017 - DiePfleiderer Group hat vorläufige Geschäftszahlen für das Jahr 2016 veröffentlicht. Im vergangenen Jahr belief sich der konsolidierte Konzernumsatz auf circa 960 Mio. Euro. Der Umsatzrückgang um 2,4 % im Vergleich zu 2015 wurde durch niedrigere Verkaufspreise und durch einen negativen Wechselkurseffekt beeinflusst. Der Umsatz des Segments Westeuropa belief sich auf rund 659 Mio. Euro und wurde primär durch höhere Absatzvolumina und durch einen steigenden Absatz von höherwertigen Produkten angetrieben. Der Umsatz im Segment Osteuropa erreichte circa 339 Mio. Euro. Der Rückgang um 9,4 % im Vergleich zu 2015 ist vor allem auf rückläufige Erlöse des MDF-Werkes Grajewo, gesunkene Verkaufspreise in Polen auf Grund niedrigerer Rohstoffpreise und auf einen negativen Wechselkurseffekt zurückzuführen.

Im Jahr 2016 betrug der Rohertrag der Pfleiderer Group rund 252 Mio. Euro (bereinigt um Effekte aus der Kaufpreisallokation von ca. 29 Mio. Euro aufgrund des Re-IPO und Änderungen in der Organisationsstruktur)und war um 3,4 % höher als im Vorjahr. Das nachhaltige EBITDA der Gruppe belief sich auf rund 149 Mio. Euro, was einem Wachstum um 12,5 % zum Vorjahr entspricht. Die Marge auf Basis des nachhaltigen EBITDA erreichte circa 15,5 % des Umsatzes im Vergleich zu 13,4 % im Jahr 2015.

Die Verbesserung des Konzernergebnisses wurde durch einen höheren Anteil von höherwertigen Produkten, Synergien aus der Integration der Geschäftssegmente der Gruppe sowie durch erfolgreiche Effizienzprogramme und operative Verbesserungen bewirkt. Die Rohstoffpreise hatten ebenfalls eine positive Auswirkung auf die Ertragslage.

Michael Wolff, Vorstandsvorsitzender der Pfleiderer Group: „Im vergangenen Jahr haben wir das Projekt „ONE PFLEIDERER” erfolgreich abgeschlossen. Die publizierten vorläufigen konsolidierten Geschäftszahlen zeigen, dass die Finanzlage der Gruppe sehr gut ist und dass sich die von uns verfolgte Konzentration auf eine Premiumstrategie in höherwertigen Produktsegmenten positiv auf Ergebnisse und Margen auswirkt.”

Im Jahr 2016 schloss die Pfleiderer Group erfolgreich die Umstrukturierung der Gruppe ab. Als Ergebnis der Fusion der ost- und westeuropäischen Segmente entstand sowohl eine führende polnische Gesellschaft als auch Europas führender Hersteller von Holzwerkstoffprodukten.

Vergangenes Jahr stärkte die Gruppe ihre Investitionsfähigkeit, was sich in Investitionen in Höhe von 52 Mio. Euro widerspiegelt. Die Umsetzung strategischer Projekte wie das 4-Pack-Projekt in Grajewo, die neue Arbeitsplattenlinie und Dynasteam in Wieruszów, die neue Schleifstraße im größten Spanplatten-Produktionswerk in Neumarkt sowie operative Effizienzsteigerungen, verbesserten insgesamt Pfleiderers Wettbewerbsfähigkeit in den Märkten.

Im vergangenen Jahr wurde der Name der Gesellschaft geändert: Aus der Pfleiderer Grajewo S.A. wurde die Pfleiderer Group S.A.. Der neue Name spiegelt die internationale Ausrichtung der Gruppe wider. Gleichzeitig verlegte die Gesellschaft ihren Sitz von Grajewo nach Wrocław. Strategische Veränderungen in der Gruppenstruktur sollen zur Verbesserung der Managementeffizienz führen. Im Jahr 2016 zahlte die Gesellschaft – erstmals seit 2008 - eine Dividende und schüttete 64,70 Mio. PLN (d.h. 1,00 PLN pro Aktie) an die Aktionäre aus.

Im Januar 2017 präsentierte Pfleiderer auf der Fachmesse BAU in München zum ersten Mal eine konzernweite Kollektion („ONE COLLECTION”) unter dem Motto „Inspirations close to you”. Es ist ein beispielloses Programm mit 360 unterschiedlichen Dekoren. Das Konzept „Inspirations close to you“ umfasst neben neuen Dekoren auch eine Reihe neuer Oberflächenstrukturen sowie neuer Arbeitsplatten. Darüber hinaus umfasst die Pfleiderer-Produktpalette auch Innovationen wie die elektrostatische Behandlung von Metallen und Digitaldruck für individuelle Aufträge.

 

Die in der vorstehenden Pressemitteilung veröffentlichten vorläufigen Finanzinformationen wurden auf Basis interner Rechnungswesenskonten durch das Management von Pfleiderer erstellt, wurden nicht geprüft, überprüft oder verifiziert und waren insbesondere nicht Gegenstand von Prüfungshandlungen durch eine unabhängige Wirtschaftsprüfungsgesellschaft.

Die vorstehende Darstellung erhebt insoweit keinen Anspruch auf Richtigkeit oder Vollständigkeit der finanziellen oder operativen Ergebnissituation der Pfleiderer Group für das Geschäftsjahr 2016 bzw. zum Abschlussstichtat des 31. Dezember 2016, und die Empfänger dieser Pressemitteilung sollten nicht in unverhältnismäßiger Weise hierauf vertrauen. Diese vorläufigen Ergebnisse stehen unter dem Vorbehalt der Bestätigung in Form eines testierten Konzernabschlusses und des Prüfberichtes für das am 31. Dezember 2016 beendete Geschäftsjahr. Demzufolge könnten bei der Veröffentlichung der testierten Ergebnisse der Gesellschaft für das Geschäftsjahr zum 31. Dezember 2016 Angaben veröffentlicht werden, die materiell von denen in dieser Pressemitteilung abweichen. Die Veröffentlichung des konsolidierten Jahresabschlusses für das Geschäftsjahr zum 31. Dezember 2016 ist für den 26. April 2017 vorgesehen.

Die vorstehenden vorläufigen Finanzinformationen umfassen die vollen 12 Monate des Kalenderjahres 2016 und spiegeln insoweit nicht den Umstand wider, dass die erstmalige Konsolidierung der Pfleiderer Group am 19. Januar 2016 erfolgte. Im Übrigen berücksichtigen diese vorläufigen Finanzinformationen die Abschreibung der Fair-Value Anpassungen zwecks erstmaliger Konsolidierung der Pfleiderer Group sowie “nicht nachhaltige Posten”. Etwaige inhaltliche Abweichungen der vorstehenden vorläufigen Finanzinformationen mit dem veröffentlichten testierten Jahresabschluss für das Geschäftsjahr 2016 (Zeitraum 19. Januar 2016 bis 31. Dezember 2016) bleiben daher ausdrücklich vorbehalten.

X