Aktienkurse
Eröffnungsdatum: 2018-11-14
Eröffnungskurs
30.3
Änderungen
5.94
Umsatz
0.03
Kurs MIN[PLN]
28.3
Kurs MAX[PLN]
30.3
News

Mehr als ein Siegel

Mehr als ein Siegel

Foto: Pfleiderer Deutschland GmbH

 

Der Begriff „Nachhaltigkeit“ hat seine Wurzeln in der Forstwirtschaft. Schließlich wird hier nur mit dem nachwachsenden Rohstoff Holz gearbeitet. Nachweise nachhaltigen Wirtschaftens werden heute in vielen Bereichen in Form von Zertifikaten erbracht. Für Pfleiderer sind diese Zertifikate in allen Bereichen Standard und Ausdruck der Unternehmens-DNA.

Claus Seemann, Leiter Produktmanagement Träger, ist nahezu täglich mit Zertifizierungen und Audits beschäftigt. Längst ist ihm die Dokumentation von Prozessen und Abläufen in Fleisch und Blut übergegangen. „Unsere Kunden – besonders aus der Industrie – erwarten von uns entsprechende Standards“, sagt er und kommt dann doch kurz ins Stocken bei der Frage, wie viele Personen bei Pfleiderer eigentlich mit dem Thema Zertifizierung beschäftigt sind. Eine Kollegin, Kristina Zier, kümmere sich ausschließlich um die PEFC- und FSC-Zertifizierungen, außerdem beschäftigten sich eine Person pro Werk und dann noch einige Produktmanager damit. „Acht bis zehn Kollegen sind es bestimmt“, rechnet er vor und ist überrascht. „Das Thema taucht in nahezu allen Bereichen des Unternehmens auf. Ganz viele Menschen kommen direkt oder indirekt damit in Berührung. Dass es bei so vielen einen Großteil ihrer Arbeitszeit ausmacht, war mir jetzt selbst nicht bewusst.“ Gut, dass wir darüber gesprochen haben. Denn Claus Seemanns Überraschung zeigt vor allem, dass Zertifizierungen Teil der Pfleiderer-DNA sind.

Er unterscheidet in Prozess- und Produktzertifizierungen, die bei Pfleiderer regelmäßig durchgeführt werden – und zwar unternehmensweit, an allen Standorten, in Deutschland und in Polen. Zertifizierungspartner ist überwiegend der international präsente TÜV SÜD, teilweise agiert man bei Einzelthemen auch mit regionalen oder spezifischen Partnern. Bei den ISO-Zertifizierungen werden Qualitäts-, Umwelt- und Energiemanagement geprüft. Bei den Produktzertifizierungen geht es meist um Umweltstandards, die international gelten, und in Einzelfällen auch um spezifische Kriterien wie etwa in den USA. In Deutschland ist der Blaue Engel ein etabliertes Umweltzeichen. 

Die Pfleiderer-Produkte „LivingBoard“ und „DecoBoard“ sind damit zum Beispiel ausgezeichnet. „Die Prüfungen finden jährlich oder zweijährlich statt. Manche Zertifizierungen wie die nach ISO 9001 sind so etabliert, dass eigentlich jeder Kunde davon ausgeht, dass wir sie haben. Andere sind nicht so verbreitet und ein hilfreiches Argument in den Kundengesprächen unseres Vertriebs“, berichtet Claus Seemann. „Wir haben bei Pfleiderer schon immer einen großen Aufwand betrieben und stellen umfangreiche personelle wie finanzielle Ressourcen zur Verfügung, weil wir die Nachweise und die Transparenz einer ökologischen und nachhaltigen Produktion unter einem Begriff zusammenfassen: Verantwortung. Verantwortung gegenüber Umwelt, Ressourcen und Mitarbeitern“, hebt Dirk Hardow hervor, COO der Pfleiderer Group S.A. und im Vorstand für dieses Thema verantwortlich.

 

Text: Artgerecht Zwo, Guido Klinker

X