NACHHALTIGKEIT UND KREISLAUFWIRTSCHAFT

Nachhaltigkeit und Umweltschutz gehören zur DNA der Pfleiderer Firmenphilosophie. Der nachwachsende, natürliche und gesunde Rohstoff Holz liefert seit jeher beste Argumente für seine verantwortungsvolle Nutzung als „grüner Werkstoff“. Unserer Verantwortung für Mensch, Umwelt und Ressourcen werden wir auf vielfältige Weise gerecht. Dazu überprüfen und verbessern wir kontinuierlich die Effizienz, Aktualität und Umsetzung unseres komplexen Umweltmanagements.

Damit unsere Kunden mit gutem Gewissen auf die hochwertigen Pfleiderer-Produkte setzen können, realisieren wir in ökologischer, sozialer und ökonomischer Hinsicht in enger Zusammenarbeit mit niederländischen Partnern höchste Standards, die die gesetzlichen Vorgaben weit übertreffen. Von der Herkunft des Rohstoffes Holz über die umweltfreundliche Verarbeitung bis hin zum Transport schlagen sich diese Grundsätze konsequent in allen Unternehmensbereichen nieder.

Vor dem Hintergrund aktueller Entwicklungen und eines veränderten gesellschaftlichen Bewusstseins gewinnt die Forderung nach einer ganzheitlich ausgerichteten Kreislaufwirtschaft zunehmend an Bedeutung. Auch in diesem Kontext stellt sich Pfleiderer seiner Verantwortung als produzierendes Unternehmen.

Die Bedeutung der Kreislaufwirtschaft

Dem Erreichen einer Kreislaufwirtschaft kommt für Pfleiderer eine wichtige Schlüsselfunktion zu. Die Kreislaufwirtschaft, englisch Circular Economy, bezeichnet ein regeneratives System, das die Reduzierung von Ressourcen- und Energieeinsatz, Abfallproduktion sowie Emissionen auf ein unvermeidliches Minimum zum Ziel hat. Energie- und Materialkreisläufe sollen dazu durch verschiedenste Strategien wirksam verlangsamt, verringert und letztendlich geschlossen werden.

Schlagworte wie Ressourcenknappheit, Klimawandel oder Kohlenstoffemissionen verdeutlichen die aktuelle Relevanz eines wirksamen Umweltmanagements, bei dem die Kreislaufwirtschaft eine signifikante Rolle spielt.

Mittel der Wahl ist neben einer möglichst langen Nutzungsdauer von Holzprodukten die sinnvolle Wiederverwertung. Auf diese Weise unterstützt die Kreislaufwirtschaft die aktive Schonung wertvoller Ressourcen und trägt weiterhin zur Senkung von Kohlenstoffemissionen, Luft-, Wasser- und Bodenverschmutzungen sowie zu beträchtlichen Energieeinsparungen bei. Bei der Wahrung unserer tiefgreifenden Verantwortung für Mensch und Umwelt leistet die Kreislaufwirtschaft so einen wichtigen Beitrag. Ein wirksames Recycling- und Wiederverwertungs-Management liefert Pfleiderer somit auch zusätzliche Verkaufsargumente auf einem sich wandelnden Markt.

 

Recycling ohne Qualitätsabstriche

Dank innovativer Technologien und einem ausgeklügelten Recycling-Management gewährleisten die Werkstoffe aus wiederverwendetem Holz in Sachen Qualität und Gesundheit mühelos die bewährten Pfleiderer-Standards.

Um zuverlässig höchste Ansprüche zu erfüllen, werden zunächst Fremdstoffe wie Metalle, Nichtmetalle, Kunststoffe, Sand und Steine vom Holz getrennt. Durch sorgfältige Sortierungen und Kontrollen stellen wir sicher, dass ausschließlich unbelastetes Altholz der stofflichen Wiederverwertung zugeführt wird.

Auf diese Weise garantiert Pfleiderer umweltfreundliche, gesunde und hochwertige Holzwerkstoffe – erstklassige Produkte auch im zweiten Lebenszyklus des grünen Rohstoffes!

 

Ökologische Verantwortung bei Pfleiderer

Umweltschutz und Nachhaltigkeit praktizieren wir bei Pfleiderer in vielfältigen Ansätzen. Neben dem Recycling und der stofflichen Wiederverwertung von Altholz setzen wir schon beim Einkauf des wertvollen Rohstoffes Holz auf strengste Auswahlkriterien. Unser Material stammt ausnahmslos aus nachhaltiger Forstwirtschaft.

Im Rahmen einer umfassenden freiwilligen Selbstverpflichtung sowie lückenlosen Zertifizierung engagiert sich Pfleiderer weit über die gesetzliche Pflicht hinaus. Die Umweltverträglichkeit unserer Produktionsmittel, Prozesse und verarbeiteten Stoffe ist für uns selbstverständlich. Bei der Herstellung von Span- und Faserplatten verzichten wir auf Konservierungs- und Holzschutzmittel sowie organische Lösemittel. Unser Umweltmanagementsystem nach DIN EN ISO 14001 sowie ISO 50001, die Zertifizierungen nach PEFC™ und FSC® sowie die Zugehörigkeit zur Qualitätsgemeinschaft Holzwerkstoffe sind nur einige Beispiele für unseren Einsatz für den Schutz unserer Umwelt.

Der optimalen Verbindung von Ökologie und Ökonomie widmen wir uns auch im Rahmen der Forschung und Entwicklung. Mit neuen, innovativen Produkten wie unserem mehrfach prämierten BalanceBoard können wir den Holzverbrauch durch einen hohen Anteil besonders schnell nachwachsender Rohstoffe reduzieren. Stabilität sowie Be- und Verarbeitbarkeit der Platte bleiben trotz 30 Prozent Gewichtsreduzierung uneingeschränkt.

Unsere umweltfreundliche Flotte sowie ausgeklügelte logistische Strukturen setzen den schonenden Umgang mit Ressourcen und die Reduzierung von Umweltbelastungen auch beim Transport um. Alle LKW unserer Jura-Spedition entsprechen der sauberen und kraftstoffsparenden Abgasnorm Euro 6. Leerfahrten werden durch eine durchdachte Tourenplanung vermieden.

Abgerundet wird unser Umweltmanagement schließlich von einer bestmöglichen Energie-Nutzung. Nebenprodukte wie Schleifstaub sowie Material, das für eine stoffliche Nutzung ungeeignet ist,
führen wir in unseren firmeneigenen Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen in Neumarkt, Gütersloh
und Baruth der thermischen Verwertung zu. Diese Energieanlagen arbeiten ausschließlich mit
dem nachwachsenden Rohstoff Holz, das nicht mehr für den Einsatz im Werkstoffkreislauf geeignet
ist – und das mit einem überdurchschnittlichen Wirkungsgrad: Da wir als Holzwerkstoffhersteller über das gesamte Jahr Wärme benötigen und für die Trocknung der Späne sowie die Beheizung der Pressen abnehmen können.

Pfleiderer produziert hochwertige, individuelle Holzwerkstoffe energieautark und ohne Freisetzung von zusätzlichem CO2 – für Qualität mit bestem Gewissen!

 

FSC ® license code: FSC-C011773