Anwendungsgebiete

Möbel- und Innenausbau

Produkteigenschaften

Design individualisierbar
Pflegeleicht
Antimikrobiell
Lebensmittelecht
Tieffräsqualität

Anwendungsgebiete

Individuelle Möbel- und Einbauelemente, Wandbekleidungen, Trennelemente im kreativen Innenausbau und Objektgeschäft, bei Messen und Events, in Shops und Stores, in der Gastronomie, in Hotels und Kreuzfahrtschiffen, Bildungs- und Freizeiteinrichtungen, Praxen und Kliniken sowie zahlreichen weiteren Anwendungen mit erhöhten Anforderungen an die Oberflächenruhe oder die Kantenqualität. Die Verwendung für horizontale sowie für mechanisch beanspruchte Flächen wird nicht empfohlen.

Zertifikate

FSC®-Qualität erhältlich

Die FSC-Warenzeichen auf Holz und Holzprodukten stehen weltweit für Transparenz und Glaubwürdigkeit. Sie gewährleisten, dass Menschen und Natur fair und verantwortungsvoll behandelt werden und sind weltweit auf einer stetig wachsenden Produktpalette zu finden.

PEFC-Qualität erhältlich

PEFC ist die größte Institution zur Sicherstellung und Vermarktung nachhaltiger Waldbewirtschaftung durch ein unabhängiges Zertifizierungssystem. Holz und Holzprodukte mit dem PEFC-Siegel stammen nachweislich aus ökologisch, ökonomisch und sozial nachhaltiger Forstwirtschaft

Produktquerschnitt

Formate

Länge (mm)Breite (mm)Gesamtdicke (mm)Strukturen
2.8002.10016 | 18 | 19HG | MP | SD | SM | VV

Verfügbare Strukturen

Produkteigenschaften

Produktnorm

  • In Anlehnung an EN 14322

Trägermaterial

  • StyleBoard MDF plus
  • Mitteldichte Faserplatte (MDF) gemäß EN 622-1, mit homogenem Aufbau.

Brandverhalten

  • D-s2,d0 gemäß EN 13986 in Abhängigkeit von der Endanwendung (Dicke: ≥ 9 mm / Rohdichte: ≥ 600 kg/m³)

Formaldehydemissionsklasse

  • E1 E05
  • CARB Phase 2 / TSCA Title VI

Antimikrobielle Wirkung

  • Oberfläche mit antimikrobieller Wirkung in 24h für den Innenausbau – Prüfmethodik JIS Z 2801 / ISO 22196

Produktsicherheit

  • Dieses Produkt stellt gemäß REACH-Verordnung EG 1907/2006 ein Erzeugnis dar und unterliegt nach Artikel 7 nicht der Registrierungspflicht.
  • Die Oberfläche ist physiologisch unbedenklich und gemäß Verordnung (EU) Nr. 10/2011 für den Kontakt mit Lebensmitteln zugelassen.
  • Das Produkt stellen wir ohne Zusatz von Halogenen, Schwermetallen, Konservierungsmitteln, Holzschutzmitteln und organischen Lösemitteln her.

Besonderheiten

  • Maximales Motiv-Format je Platte, incl. Überfüllung: 2.750 mm x 2.030 mm. Größere Motive können gekachelt werden.
  • Lieferung von Zuschnitten nicht möglich.
  • Lieferung grundsätzlich ohne Schutzfolie.
  • Bei Nachproduktionen können farbliche Abweichungen auftreten.
  • FSC®-Zertifizierung (license code: FSC® C011773) oder PEFC-Zertifizierung (license code: PEFC/04-32-0828) - Auf Anfrage erhältlich.

Farb- und Oberflächenübereinstimmung

  • Dekor, Struktur und Träger beeinflussen das finale Erscheinungsbild des Endproduktes.
  • Aufgrund der produktspezifisch unterschiedlichen Fertigungstechnologien kommt es auch bei identischen Dekor-/Struktur-/Träger-Kombinationen innerhalb bzw. bei unterschiedlichen Produktgruppen und -formaten zu geringfügigen optischen sowie haptischen Abweichungen. Derartige Abweichungen stellen keinen Mangel dar.
  • Insbesondere die Wahl der Oberflächenstruktur hat wesentlichen Einfluss auf den optischen Eindruck, die haptische Wahrnehmung sowie die technischen Eigenschaften des Produkts. So kann sich der Gesamteindruck eines Dekors in Abhängigkeit der Oberflächenstruktur nahezu vollständig ändern. Des Weiteren können mechanische Einwirkungen auf die Produktoberfläche bei dunklen Dekoren zu einer kontraststärkeren optischen Wahrnehmung führen.
  • Damit Sie mit unseren Produkten stets das beste Ergebnis erzielen und um etwaige Abweichungen im Vorfeld zu klären, beraten wir Sie gerne individuell.

Produkthandhabung

Verarbeitung

  • Sofern möglich wird jedes Motiv standardmäßig mit einer Überfüllung von ca. 15 mm produziert und Schneidmarken gesetzt.
  • Die Motiv-Schneidmarken sind nicht verbindlich. Vor dem Zuschnitt ist deshalb jedes Motivformat zu prüfen.
  • Ein Sägen oder Formatieren der Platten ist im Stapel nicht möglich.
  • Eine Parallelbelegung der Motive zur Trägerplattenkante ist aus produktionstechnischen Gründen nicht möglich.
  • Vor der Verarbeitung und Montage ist eine ausreichende Konditionierung erforderlich. Die Räumlichkeiten selbst sind dabei entsprechend der späteren Nutzung zu klimatisieren.
  • Ausschnitte und Innenecken sind mit einem Radius von min. 8 mm zu versehen, um Kerbspannungen und damit eine etwaige spätere Rissbildung zu vermeiden.

Maschinen und Werkzeuge

  • Mit hartmetall-(HW) oder diamantbestückten (DP) Werkzeugen auf herkömmlichen Holzbearbeitungsmaschinen bearbeitbar.

Bekantung

  • Geeignet sind Dick- und Dünnkanten.
  • Zur Kantenklebung werden EVA- und PUR-Hotmelts empfohlen.

Beschlagtechnologie

  • Geeignet sind alle herkömmlichen lösbaren und nichtlösbaren Verbinder für Vollholz und Holzwerkstoffe.

Einbau und Montage

  • Vor der Verarbeitung und Montage ist eine ausreichende Konditionierung erforderlich. Die Räumlichkeiten selbst sind dabei entsprechend der späteren Nutzung zu klimatisieren.
  • Achten Sie bitte grundsätzlich auf eine fachgerechte Verarbeitung und Montage gemäß des aktuellen Stands der Technik.
  • Das Material ist nicht geeignet für Bereiche, die größeren Klimaschwankungen hinsichtlich Temperatur und Luftfeuchtigkeit unterworfen sind.

Lagerung, Handhabung und Transport

  • Auf ebenen, vollflächigen Unterlagen (z.B. Paletten), vor Nässe geschützt in trockenen, belüfteten Räumen. Freilager oder so genannte Flugdächer sind nicht geeignet.
  • Bitte beachten Sie, dass jede unsachgemäße Lagerung, unabhängig von ihrer Dauer, irreversiblen Verzug verursachen kann.
  • Fremdkörper und scheuernde Verunreinigungen im Plattenstapel können zu Eindrücken und Beschädigungen der Oberfläche führen.
  • Die Platten dürfen nicht gegeneinander verschoben und übereinander gezogen werden; sie sollten von Hand oder mit Saughebern einzeln angehoben werden.
  • Beim Transport von Plattenstapeln sind ausreichend große und stabile Unterlagen, z.B. Paletten, zu verwenden. Die Platten im Stapel müssen gegen Verrutschen gesichert sein.

Arbeits- und Gesundheitsschutz

  • Bitte tragen Sie die für die jeweilige Tätigkeit erforderliche persönliche Schutzausrüstung (PSA).
  • Bei trennender/schleifender Bearbeitung ist eine ausreichende Absaugung zu gewährleisten.

Reinigung und Pflege

  • Die Säuberung der Oberfläche kann mit Wasser und schonenden Reinigungsmitteln erfolgen.
  • Reinigungsmittel, Tücher und Schwämme, die scheuernde Bestandteile beinhalten, sind unbedingt zu vermeiden.
  • Zur Beseitigung hartnäckiger Verschmutzungen können handelsübliche Reiniger, die für Kunststoffoberflächen geeignet sind, verwendet werden. Vor dem ersten Gebrauch empfiehlt sich ein Test an einer nicht sichtbaren Stelle.

Entsorgung

  • Es empfiehlt sich eine stoffliche oder energetische Verwertung in dafür nach Bundes-Immissionsschutzgesetz genehmigten Anlagen.
  • Abfälle dürfen aufgrund ihres hohen organischen Anteils einer Deponierung nicht zugeführt werden.
  • Die rechtlichen Grundlagen für die Entsorgung des Materials entnehmen Sie bitte der "Verordnung über Anforderungen an die Verwertung und Beseitigung von Altholz, AltholzV - Altholzverordnung".

Sie möchten mehr erfahren?

Dann kontaktieren Sie uns gerne. Wir sind für Sie da.