Übernahme neuer Fahrzeuge der MAN

Auf eine nicht alltägliche Tour ging es am 14. April 2023 für neun unserer insgesamt 45 angestellten Fahrer bei der JURA Spedition. Gemeinsam mit den Geschäftsführern der JURA-Spedition, Herrn Andreas Ott und Herrn Gerhard Pusch, sowie dem Fuhrparkleiter Herrn Paul Eibner durften sie die neuen 510 PS starken Zugmaschinen der Marke MAN im Werk München abholen. Simone Götz, die von Angebot bis Abholung alles organisiert hat, begleitete den Tag ebenfalls. Eine ganz besondere Ehre war zudem, dass Herr Dr. Frank Herrmann, CEO der Pfleiderer Group, und Herr Michael Kobriger, Vorstand bei MAN, sich die Zeit genommen haben, den Tag mit zu begleiten.

Nach einer kurzen Begrüßung im Truck Forum startete der Tag mit einer Werksführung eigens für die Mitarbeiter von Pfleiderer und der JURA-Spedition. Standesgemäß erfolgte die Abholung mit einem Bus der Marke MAN, um zum Werksgelände zu gelangen. Von der ersten Schraube bis hin zur Abnahme der fertigen Zugmaschine war es möglich, die komplette Produktion zu verfolgen. Herr Dr. Herrmann ließ sich die Gelegenheit nicht entgehen, mit einem Lkw über die Teststrecke zu fahren.

Anschließend konnte man, vom Restaurant aus, den ersten Blick auf die neuen Zugmaschinen genießen. Nach einem kräftigen „Trucker-Essen“ begann die technische Schulung mit einem MAN Fahrertrainer. In dieser Schulung wurde erklärt, wie die Technik und die Sicherheitssysteme denken und funktionieren. Der Fuhrpark der JURA-Spedition umfasst 36 Zugmaschinen der Marken MAN und DAF. 24 davon werden im Laufe dieses Jahres gegen das neueste Modell der Marke MAN ausgetauscht. Der Einsatz neuester Technik und Austausch der Zugmaschinen alle drei Jahre zeichnen unseren Fuhrpark seit jeher besonders aus. Die neuen Zugmaschinen entsprechen der derzeit besten Abgasnorm EURO 6e und sind außerdem mit allen Sicherheitssystemen, die von MAN angeboten werden, ausgestattet. Die Vermeidung von Unfällen steht hier ganz klar im Vordergrund. Nach Abschluss der Theorie erfolgte die praktische Einweisung direkt am Fahrzeug.

Die Fahrertrainer der MAN arbeiten seit Jahren mit der JURA-Spedition zusammen und kennen die alltäglichen Strecken und Produkte, die transportiert werden. Durch das Programm „Connected CoDriver“ werden unsere Fahrer ein viertel Jahr nach Übergabe aktiv im Alltag unterstützt. Die Fahrertrainer haben hier die Möglichkeit, sich auf die Fahrzeuge zu schalten und sozusagen „on Tour“ mit dem Fahrer zu interagieren. Ziel des Programms ist, den Kraftstoffverbrauch auf ein Minimum zu reduzieren und die verbauten Systeme effektiv zu nutzen. Der aktuelle Flottenverbrauch liegt im Durchschnitt bei 30 Liter/ pro 100 km. Wir gehen davon aus, dass wir durch Einsatz der neuen Zugmaschinen den für unsere Anforderungen und hohen Transportgewichte ohnehin bereits sehr guten Wert, noch einmal deutlich reduzieren können.

Der wohl emotionalste Moment war, als die Motoren der 9 Zugmaschinen das erste Mal starteten und sich die Flotte in Bewegung Richtung Neumarkt setzte. Für unsere Fahrer war es ein tolles Erlebnis und wir bedanken uns ganz herzlich bei MAN und allen Beteiligten für den unvergesslichen Tag.

Auf diesem Wege wünschen wir unseren Fahrern allzeit Gute und unfallfreie Fahrt.